9,80 

Enthält 19% MwSt.
(13,07  / 1 L)
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Warenkorb

Produkt-Kategorien

VDP.Weingut Nik Weis – Weißburgunder trocken

9,80 

Enthält 19% MwSt.
(13,07  / 1 L)
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
Enthält 19% MwSt.
(13,07  / 1 L)
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Artikelnummer: 7350753 Kategorien: , Schlagwörter: , , ,

Beschreibung

Frisch, lebhaft, fein: Dass es an der Mosel nicht nur besonders gute Rieslinge gibt, beweist das Team rund um Nik Weis mit seinem Weißbrugunder. Die strohgelbe Farbe im Glas wird von den Aromen gelber Früchte begleitet. Nuancen von frischen Wiesenkräutern und hellen Blüten bringen auch noch florale Noten mit ins Bouquet. Die feine Restsüße rundet den Genuss ab.

Speisenempfehlung: Ob zu feinwürzigen asiatischen Gerichten oder hellem Geflügel, der Weißburgunder von Nik Weis ist der optimale Begleiter. Geschmäcker werden transportiert aber keinesfalls legt sich der Wein über das Essen.

Serviervorschlag: leicht gekühlt bei ca 10°C.

Das Weingut Nik Weis, früher St. Urbans-Hof, wurde 1947 von Nicolaus Weis gegründet und auf einer Anhöhe bei Leiwen errichtet. Sohn Hermann Weis, Förderer der Leiwener Jungwinzer und einer der erfolgreichsten Rebveredler Deutschlands, erweiterte den Betrieb beträchtlich, vor allem durch Zukäufe an der Saar. Nicolaus Weis’ Enkel Nik Weis führt das Weingut heute in der dritten Generation und bewirtschaftet 35 Hektar. Die Rebfläche verteilt sich auf ein hervorragendes Lagenspektrum, das sich über Mosel und Saar erstreckt. Die besondere Stilistik und die Gradlienigkeit der Weine ist eine Bereicherung für unseren Weinhandel in Münster. Bereits seit 2010 ist das Weingut auch Mitglied im VDP.

Zusätzliche Information

Gewicht 1.25 kg
Alkoholgehalt

12,0%

Allergene

Sulfit/Schwefeldioxyd

Füllmenge

0,75L

Herkunftsland

Deutschland

Rebsorte (Weißwein)

Weißburgunder

Region

Mosel

Weingut

VDP.Weingut Nik Weis – St. Urbans Hof

Weinstil

Trocken

* Alle Preise inkl. gesetzl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschrieben